Neuigkeiten
08.11.2018, 12:00 Uhr
Ein effektives Parkraummanagement für die Dammstraße muss bei der nächsten Verkehrsschau auf die Tagesordnung
Kommunalpolitischer Ortsrundgang der CDU Ilsfeld
Ilsfeld hat sich in den letzten Jahren schneller entwickelt als so manche Nachbargemeinde. Um die aktuellen Entwicklungen vor Ort zu betrachten und zu diskutieren lud der CDU Ortsverband zum kommunalpolitischen Rundgang mit Bürgermeister Thomas Knödler. Ein Thema stand besonders im Mittelpunkt: Die aktuelle Wohnbauentwicklung und die Auswirkungen auf die Parkplatzsituation. 

 „Ilsfeld ist eine Pendlergemeinde. „täglich pendeln fast soviel Menschen aus Ilsfeld aus wie einpendeln“ betonte CDU Ortsvorsitzender Thomas Schiroky. „Die Menschen in Ilsfeld sind auf das Auto angewiesen “ so der Christdemokrat. Dies gelte insbesondere, da es im Gegensatz zum Sulmtal oder dem nördlichen Landkreis keine Stadtbahnverbindung nach Heilbronn oder in Raum Ludwigsburg/Stuttgart gebe. Durch die Abhängigkeit vom Auto entstehe gleichzeitig ein Bedarf an wohnnahem Parkraum und eine Belastung der Wohngebiete durch parkende Fahrzeuge. 

„Wo notwendig, müssen die Verantwortlichen über ein effektives Parkraummanagement nachdenken“ forderte CDU-Vorstandsmitglied Stephan Stammann. Manchen Straßen in Ilsfeld würden durch parkende Autos so weit blockiert, dass Rettungsfahrzeuge nur noch schwer oder gar nicht mehr durchkämen. Die CDU appellierte daher an die Gemeindeverwaltung im Rahmen der nächsten Verkehrsschau für die Dammstraße das Thema auf die Tagesordnung zu setzen. Bürgermeister Knödler wies darauf hin, dass grundsätzlich genügend Stellplätze zur Verfügung stehen müssten. Jedoch werden oftmals Stellplätze und Garagen in Hobby- oder Abstellräume umgewandelt. „Dadurch tragen wir Ilsfelder selbst zum Problem bei“ so Knödler. 

Für das geplante Parkdeck am Ortseingang West hatte Bürgermeister Knödler bereits einen Plan in der Tasche. Um zu verhindern, dass Pendler von außerhalb die Parklätze tagsüber blockieren werde man das ein Zugangssystem anbringen und im Gemeinderat ein Parkierungskonzept verabschieden, welches auch gebührenfreie Stellplätze vorsieht um Einkäufe und Erledigungen zu ermöglichen. 

 

Bilderserie